Alondra 2.0 – Neue Förderperiode startet im Januar 2023, Interessierte können sich ab jetzt melden

Beschäftigungschancen durch ein Praktikum im Ausland verbessern

Das Projekt Alondra 2.0 wird im Rahmen der ESF-Integrationslinie Bund, Handlungsschwerpunkt Integration durch Austausch (IdA) durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.


Alondra 2.0 bietet jungen arbeitslosen Menschen die Gelegenheit, einen zweimonatigen Auslandsaufenthalt in Italien, Spanien, auf Malta und in Schweden oder Österreich mit Sprachkurs und Betriebspraktikum zu absolvieren. Q-PRINTS&SERVICE setzt das Projekt gemeinsam mit den regionalen Jobcentern Pforzheim und Enzkreis sowie der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim um.

Das Projekt gliedert sich in drei Phasen

1. Phase: Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt in einer Gruppe über eine Dauer von 8 Wochen. Während der Vorbereitungszeit lernt sich die Gruppe kennen und es werden Kenntnisse in der Sprache sowie Wissenswertes über das jeweilige Land und die dortige Arbeitswelt erarbeitet. Außerdem werden Kompetenzen und berufliche Möglichkeiten festgestellt.

2. Phase: Auslandsaufenthalt mit durchgehender sozialpädagogischer Begleitung, 2-wöchigem Sprachtraining und einem 6-wöchigen Praktikum im Gastland angepasst an die individuellen beruflichen Vorkenntnisse. Die Unterbringung erfolgt in Gastfamilien oder Apartments.

3. Phase: Nach dem Auslandsaufenthalt erfolgt eine Nachbereitung. Das Fachpersonal unterstützt die Teilnehmenden bei der weiteren Suche nach einer Arbeits- oder Ausbildungsstelle.

Dieses Angebot richtet sich an alle jungen Erwachsenen zwischen 18-35 Jahren aus Pforzheim und dem Enzkreis, die Kunden/Kundinnen des jeweiligen Jobcenters bzw. der Agentur für Arbeit sind.

Weitere Informationen können Sie dem Projektflyer entnehmen.

Maren Bäumlisberger
Projektmitarbeiterin
Telefon 07231 56603564 oder Mobil 01590 1301258

E-Mail schreiben

Ansprechpersonen:

Maren Bäumlisberger
Projektmitarbeiterin
Telefon 07231 56603564 oder Mobil 01590 1301258

E-Mail schreiben

In Kooperation mit: